Unsere Gemeinde

Zur Kirchengemeinde mit rund 3.600 Gemeindegliedern gehören Thedinghausen und Emtinghausen mit insgesamt acht Dörfern. Die Gemeindearbeit findet im Gemeindehaus in Thedinghausen sowie in einem angemieteten Raum in Emtinghausen statt.

Die von einem Friedhof umgebene Maria-Magdalena-Kirche in Thedinghausen wurde 1870 eingeweiht und zeichnet sich durch ihren sehr hohen (42 m), weit sichtbaren schlanken Turm aus. Besonders sehenswert sind die Glasfenster von Heinz Lilienthal aus dem Jahr 1990. Die Kirchengemeinde war bis 1912 eine Tochtergemeinde der Kirche zu Lunsen. Bis 1976 gehörte sie zur Landeskirche  Braunschweig.

Neben zahlreichen ehrenamtlich Mitarbeitenden wird viel Arbeit getragen von der nebenberuflichen Sekretärin und der Küsterin.

Die Gemeinde hat eine volle Pfarrstelle und ist pfarramtlich verbunden mit den Kirchengemeinden Lunsen und Riede, von wo aus bestimmte Arbeitsbereiche in Thedinghausen übernommen werden.

Das Gemeindeleben ist geprägt durch junge Familien und Kinder. Es gibt zahlreiche Eltern-Kind-Gruppen und einen Spielkreis für 1-2jährige. Für das gottesdienstliche Zuhause der Jung-Familien finden neben dem sonntäglichen Gottesdienst Krabbelgottesdienste für die Kleinsten, Kinder- und Familiengottesdienste statt.

Unsere Schwerpunkte:

Viel Musik

Ein weiterer Schwerpunkt sind die musikalischen Angebote. Sie reichen von der musikalischen Früherziehung über Flötenkurse bis zum Kinderchor und der Ausbildung von Kindern an den Blechblasinstrumenten Trompete und Horn. Neben der traditionellen Kirchenmusik mit Kinder-, Kirchen- und Posaunenchor gibt es die Gruppe „Vielsaitig", und der Kirchenkreischor "Blue Notes" in der sich Menschen treffen, die Freude an moderner Musik haben.

Konfirmandenunterricht ab Klasse 5

Durch die vielen Familien wurde eine neue Form der Konfirmandenarbeit nötig. Der Unterricht beginnt in der Mitte der 5. Klasse und wird als Blockunterricht erteilt. Jeder Jahrgang umfasst rund 60 Jugendliche. Ergänzt wird der Unterricht durch den „Konfi-Treff", eine für alle Konfirmanden offene Gruppe im Freizeitbereich.

Soziales Engagement

Im Jahr 2004 haben wir die Hausaufgabenhilfe an der Nils-Holgersson Grundschule in Thedinghausen ins Leben gerufen. Besonders Kinder mit Migrations-Hintergrund, Kinder berufstätiger Eltern und Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen Hilfen bei ihren Hausaufgaben selten oder gar nicht bekommen werden durch die Betreuungskräfte bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben begleitet. Durch die erledigten Hausaufgaben und die Hilfen zum Verständnis wird die Situation in den Klassen entlastet. Die Motivation der Kinder nimmt zu. Die Akzeptanz der benachteiligten Schülerinnen und Schüler steigt.

Von April 2005 bis Januar 2013 gab es in Thedinghausen eine regionale Kleiderkammer für Kinderkleidung und Spielzeug. Gerade finanziell benachteiligten Familien wird dadurch die Möglichkeit gegeben, ihre Kinder mit notwendiger Kleidung, Schuhwerk oder auch Spielsachen auszustatten. Die Vergabe erfolgt auf Spendenbasis.

Seit dem 17. März 2013 gibt es neu das Diakonische Warenhaus "Kramerei" in der Braunschweiger Str. 31 (gegenüber vom Gemeindehaus), in das auch unsere Kleiderkammer "Kinderkram" aufgegangen ist. 

Das Warenhaus öffnet Montag und Donnerstag von 8.30 - 11.30 Uhr und Donnerstags von 15.00-18.00 Uhr.

Kontakt: Koordinatorin Claudia Dietzel 0152-59 49 47 30

Die "Kramerei" ist ein soziales Projekt der Kirchengemeinden Thedinghausen, Lunsen und Riede und ist offen für alle. Weitere Informationen auf der Seite Kramerei.

Zweimal im Jahr im Frühjahr und Herbst findet eine öffentliche Kleider- und Spielzeugbörse in der Rathausscheune statt, die entsprechenden Termine entnehmen Sie bitte der Terminseite.

Achimer Tafel in Lunsen

Seit Mai 2010 gibt es im Lunser Gemeindehaus eine Zweigstelle der Achimer Tafel. Diese Zweigstelle ist eine Kooperation der Kirchengemeinden unserer Region. Auch Mitarbeitende aus Thedinghausen versehen dort ihren Dienst.

Maria-Magdalena-Kirche
Gottesdienstliches Zuhause für Jung-Familien
Ergänzung zum Unterricht - der Konfi-Treff
"Vielsaitiges" Musizieren
Die Eröffnung der "Kramerei" am 17.3.2013.